Doppelspulenantrieb

Doppelspulenantriebe steuern Magnetartikel (Weichen, Form-Signale), die zwischen 2 Betriebszuständen umgeschaltet werden können. Ein Doppelspulenantrieb besteht aus 2 hintereinander angeordneten Spulen, in deren Kern sich ein magnetisierbares Metall, meist Eisen, befindet. Je nachdem, welche der beiden Spulen Strom führt, wird das Metallstück in die eine oder andere Richtung gezogen und bewegt dabei über eine Mechanik die Weichenzunge einer Weiche oder den Flügel eines Form-Signals.

Diese Antriebe schalten schnell und hörbar.

Zu beachten ist, dass die älteren Varianten dieser Antriebe (z.B. für Märklin M-Gleise) nicht über eine Endabschaltung verfügen und deshalb nur durch einen kurzen Impuls geschaltet werden sollten. Als Impulsdauer genügt meist eine Zeit von 0,1 Sekunden. Liegt dauerhaft Strom an, dann werden die Antriebe warm und können letztlich auch zerstört werden.

Einspulenantriebe benötigen 3 Anschlussdrähte (1 je Spule und 1 gemeinsamer Rückleiter).

Modernere Antriebe besitzen hingegen eine Endabschaltung, die die Stromzufuhr zur zugehörigen Spule automatisch unterbricht, sobald die Endlage erreicht ist.
Zu beachten ist, dass einzelne Antriebe beim Schaltvorgang einen sehr hohen Stromverbrauch verusachen. Werden mehrere Weichen gleichzeitig geschaltet, dann kann das zu (an angeschlossenen Leuchten) sichtbaren Spannungseinbrüchen führen, insbesondere dann, wenn die Stromversorgung nicht stabilisiert ist (z.B. bei Verwendung einfacher Transformatoren).

Je nach Ausführung kann die aktuelle Weichenlage (Rückmeldung) ermittelt werden:

  • Mit Endabschaltung: Es fließt kein Strom mehr zu die zugeordnete Spule.
  • Ohne Endabschaltung: Die Induktivität der eisengefüllten (zugeordneten) Spule ist höher.

Beide Verfahren erfordern einen schaltungstechnischen Mehraufwand, inbesondere bei Weichen ohne Endabschaltung.

Sofern die Antriebe gesondert montiert werden, können viele der Antriebe auch unterflur montiert werden (sog. Unterflur-Montage).

Siehe auch Einspulenantrieb.

Ähnliche Einträge

Posted in , and tagged , , .