Endabschaltung

Eine Endabschaltung stellt sicher, dass nach Erreichen der Endlage eines Stellvorgangs (meist Weiche, Form-Signal) der zugehörige Antrieb elektrisch abgeschaltet wird.

Die meisten heute angebotenen Antriebe besitzen eine Endabschaltung, ältere (z.B. Märklin Weichen der M-Gleise und zugehörige Form-Signale) jedoch nicht.

Antriebe ohne Endabschaltung sollten nicht dauerhaft mit Strom versorgt werden (Schaltimpulse durch Taster bzw. Stellpulte verwenden statt Dauerkontakte durch Schalter bzw. Schaltpulte).

Ähnliche Einträge

Posted in , , and tagged , .