Epoche

Klassifizierung für einen Zeitabschnitt der Realbahn. Die Zuordnung erfolgt anhand von 1968 durch die Pressevereinigung »ferpress« festgelegte Einteilung. Neben dem rollenden Material kann auch das an der Strecke verbaute Zubehör (Signale, Leuchten, sonstige ausgestaltung) den Epochen zugeordnet werden. Eine realistische, vorbildnahe Modellbahn sollte dabei höchstens 2 Epochen umfassen.

Die Epochen (außer Epohe 0) sind in NEM 800 bis 825 auch länderspezifisch weiter normiert.

Die Epochen
(Epoche 0)

Anfänge der Bahn ab 1870. Später dominiert auch von den Staats – und Länderbahnen der Königs- und Fürstentümer. Kein Standard nach NEM.

Epoche I

Anfänge der Bahn bis 1920/1925. Erste Eisenbahnen, Dampflokomotiven, Länderbahnzeit, viele Privatbahnen, Industrialisierung, erstmals erkennbare Anzahl von Kraftfahrzeugen. Primär Dampflokomotiven, auch erste Elektro-Lokomotiven.

Epoche II

Von 1920/1925 bis 1945/1950. Reichsbahnzeit, Einzelstaaten verlieren an Bedeutung. Zeit der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Die Vielfalt des rollenden Materials nimmt durch die Einheitsbauarten ab. Farbgebung und Beschriftung der Bahnen werden standardisiert. Zunehmende Zahl an Elektro- und Diesel-Lokomotiven, vereinzelte Einführung von Lichtsignalen.

Epoche III

Von 1945/1950 bis 1965/1970. Nachkriegszeit, Wirtschaftswunderzeit. Teilung Deutschlands und der Eisenbahngesellschaften in »Deutsche Bundesbahn« und »Deutsche Reichsbahn“. Ab 1968 Umstellung der Lokomotiv-Bezeichnungen auf die UIC-Beschriftung. Im Osten werden alte Dampf-Lokomotiven und Reisezugwagen modernisiert, die »Rekonstruktionen« entstehen.

Epoche IV

Von 1965/1970 bis 1985/1990. Die DB führt Intercity-Züge ein. Das ICE-Zeitalter beginnt. In Ostdeutschland werden russische und rumänische Groß-Diesel-Lokomotiven angeschafft und lösen die Dampf-Lokomotiven ab.

Epoche V

Von 1985/1990 bis 2005/2010. Wiedervereinigung, auch von Deutscher Bundesbahn und Reichsbahn. Neue Farbkonzepte der Bahn. Ab 1994 fährt die DB mit neuem Logo. Überführung in die »Deutsche Bahn AG«. Hochgeschwindigkeitsstrecken und mehr ICE. Zunehmend auch private Bahngesellschaften.

Epoche VI

Von 2005/2010 bis heute. Neue UIC-Beschriftung. Entstehung internationaler Strecken aus nationalen Fernfahrstrecken nur für Personenverkehr. Reduzierung des Güterverkehrs. Trieb- und Wendezüge dominieren im Reiseverkehr.

Posted in .