Fahrwegprüfung

Bevor ein Hauptsignal für einen Zug auf Fahrt gestellt werden kann, muss eine Fahrwegprüfung durchgeführt werden. Dazu muss überprüft werden, ob der gesamte Fahrweg und der Durchrutschweg frei von Fahrzeugen ist.

Heute übernimmt diese Aufgabe im Regelfall eine Gleisfreimeldeanlage, die entweder mit Achszählern oder Gleisstromkreisen arbeitet und zugbewirkt selbsttätig funktioniert.

Im Falle von Störungen muss jedoch das Freisein durch den Bediener geprüft werden. Dies kann er, wenn es ihm möglich ist, selbst durch Hinsehen durchführen oder einen Betriebsangehörigen beauftragen. Wenn er das Freisein nicht feststellen kann, muss er die Zugfahrt auf Sicht fahren lassen. Hierzu kann er einen entsprechenden Befehl erteilen oder ein Vorsichtsignal bedienen, falls dieses vorhanden ist.

Ähnliche Einträge

Posted in and tagged , .