Federzunge

Die Federzunge ist die Zunge einer Weiche und besteht aus Zungenschienenteil und einem kurzen Schienenteil mit Federstelle, die durch Abtragen des Fußes und des Steges der Zungenschiene auf eine Länge von 1,50 Metern hergestellt wird. Hinter der Federstelle wird das Endteil der  Zungenschiene zur Schiene umgeschmiedet. Die Federzunge wird meist dann angewendet, wenn die Entwicklungslänge für die Federschienenzunge nicht ausreicht, beispielsweise bei Weichen für Straßenbahnen.

Ähnliche Einträge

Posted in and tagged , , .