Gleisplan

Unter einem Gleisplan versteht man

a) in erster Linie die maßstäbliche Planungsgrundlage für den Gleisverlauf,

b) auch das »Gleisbild« zur Überwachnung und Steuerung der Modellbahn wie auch dem Vorbild.

Die Darstellung erfolgt zunächst immer zweidimensional, kann aber durch Höhenangaben bei a) und Ebenen bei b) in ein dreidimensionales Modell umgewandelt werden.

Der Planung des Gleisverlaufs kommt beim Entwurf einer Modellbahn eine besondere Bedeutung zu, da er später praktisch nicht mehr geändert werden kann. Deshalb werden auch häufig Abstellgleise am Rand der Modellbahn eingeplant, an denen dann spätere Erweiterungen leichter angebunden werden können. Auch Tunnelstrecken bieten sich hierfür an.

Im Allgemeinen ist es hilfreich, vor dem Einsatz eines Gleisplanungsprogramms, den Gleis- wie den Geländeverlauf und damit die wesentlichen Höhen grob zu skizzieren. Steht der Gleisverlauf inkl. Bahnhöfen, Haltepunkten und Betriebswerken fest, dann werden Brücken, Tunnels und erst dann die Signale, Straßen, Häuser und Beleuchtungen geplant.

Ähnliche Einträge

Posted in , and tagged , , , .