Anfahr- und Bremsverzögerung

Kurz ABV. Dieses Kürzel wurde erstmals von Märklin eingeführt, wird inzwischen aber auch bei vielen anderen Modellbahn-Systemen benutzt. Bitte beachten sie, dass alte Standard-Digitaldecoder (z.B. Märklin 6080) über keine Anfahr- und Bremsverzögerung […]

Anfahrspannung

Die Anfahrspannung ist die minimal notwendige Spannung, ab der sich ein elektrisches Triebfahrzeug in Bewegung setzt. Bei älteren Fahrgeräten ist diese Spannung fest vorgegeben. So können ältere Gleichspannungsregler (bei Spurweite H0) oft […]

Automatische Kupplung

Bei einer automatischen Kupplung handelt es sich um eine »Mittelpufferkupplung«. Sie ist eine selbsttätige Vorrichtung zum Verbinden und Lösen von Schienenfahrzeugen untereinander. Bei der Scharfenberg-Kupplung handelt es sich um eine Bauart, mit […]

Bit

Ein Bit ist die kleineste Informationseinheit der Datenverarbeitung. Es kann nur die Werte 0 und 1 annehmen. 8 Bit bilden zussammen 1 Byte. Zum Decoder hin werden heute praktisch alle Bits durch […]

Booster

Klassische Digital-Anlagen benötigen Booster zur Bereitstellung von zusätzlicher Leistung auf der Modellbahn. Zusätzlich benötigt jeder Booster noch einen Transformator bzw. ein Netzteil, aus dem er sich selbst und die mit dem Booster […]

CAN

Abkürzung für Controller Area Network. Siehe CAN-Bus.

CV

Abkürzung für Configuration Variable, deutsch: Konfigurationsvariable. Eine CV dient meist der Einstellung von Eigenschaften eines Digital-Decoders nach DCC-Standard. CVs sind Speicherstellen in einem nichtflüchtigen Speicher der Digital-Decoder mit einer selten fest definierten […]

DCC

Abkürzung für Digital Command Control