Kurzschluss

Ein Kurzschluss entsteht durch die direkte, praktisch widerstands- bzw. verbraucherlose Verbindung zweier elektrischer Leiter mit unterschiedlichem elektrischem Potenzial.

Im Falle eines Kurzschlusses können sehr hohe Ströme fließen, die nur durch die Spannungsquelle, elektronische Strombegrenzungen oder Sicherungen begrenzt werden können.

Dabei ist davon auszugehen, dass hohe Ströme durch alle beteiligten Drähte fließen, was diese auch aushalten müssen. Daher ist es sehr wichtig, dass der Leitungsquerschnitt immer ausreichend gewählt ist, andernfalls kann es zu Kabelbränden kommen. Je nach Maximalstrom z.B. einer Spannungsquelle (Zentrale, Booster, Netzteil, Transformator etc.) sind auch die daran angeschlossenen Kabel zu dimensionieren!

Bei älteren Geräten können Kurzschlusströme auftreten, die um ein Vielfaches über dem angegebenen Nennstrom liegen. Oft sind noch Thermosicherungen eingebaut, die eine erhebliche Ansprechverzögeruung aufweisen. Transformatoren sollten heute auch aus anderen Gründen ohnehin nicht mehr betrieben werden!

Auf der Modellbahn werden Kurzschlüsse am häufigsten durch entgleistes Rollmaterial verursacht. Insofern die Kurzschlussituation ein stets vorhandenes Risiko.

Ähnliche Einträge

Posted in , , , and tagged .