Linienzugbeeinflussung

Unter Linienzugbeeinflussung (LZB) versteht man die kontinuierliche Beeinflussung eines Eisenbahnfahrzeugs. Die Linienzugbeeinflussung besteht aus

  • einem zwischen den Gleisen als Linienleiter verlegten Antennensystem, das an einen Computer angeschlossen ist und
  • aus der Fahrzeugausrüstung, die aus Antennen und Fahrzeugrechner besteht.

Die Linienzugbeeinflussung ist die bisher sicherste Zugbeeinflussung, da alle Signale von der Strecke auf den Führerstand übertragen werden und ständig die Soll- mit der Ist-Geschwindigkeit überprüft wird. Bei Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit wird Zwangsbremsung ausgelöst.

Die Linienzugbeeinflussung ist die Voraussetzung für den vollautomatischen Eisenbahnbetrieb.

Ähnliche Einträge

Posted in , , and tagged , .