Punktförmige Zugbeeinflussung

Das Ziel der punktförmigen Zugbeeinflussung (PZB) ist, Züge an der Vorbeifahrt an einem haltzeigenden Hauptsignal zu hindern bzw. den Zug im Bereich des Durchrutschweges
zum Halten zu bringen. Die punktförmige Zugbeeinflussung gestattet aber nur an diskreten Stellen die Übertragung von Informationen von der Strecke auf die Zugspitze bzw. den Triebfahrzeugführer.

Folgende Methoden der Zugbeeinflussung werden unterschieden:

  1. mechanisch
  2. elektromechanisch
  3. magnetisch
  4. induktiv (Indusi)
  5. optisch

Am bekanntesten sind die mechanische Zugbeeinflussung (Berliner S-Bahn) und die induktive Zugbeeinflussung (Indusi, PZB90).

Ähnliche Einträge

Posted in , , and tagged , .