Rückmelder

Rückmelder sind die wesentlichsten »Sensoren« einer Modellbahn und geben der Modellbahnsteuerung Auskunft über die Position von Loks und/oder Wagen (Zügen). Ohne Rückmeldung kann keine Steuerung im eigentlichen Sinn erfolgen, es fehlt das »Feedback« von der Modellbahn.

Rückmeldungen erfolgen oft mit rein digitalen Informationen, die über Kontakte unterschiedllichster Art gewonnen werden, z.B. Kontaktgleise, Schaltgleise, Reedkontakte, Lichtschranken etc.

Rückmeldungen können aber zunehmend auch analog gewonnen werden (z.B. durch Stromsensoren) und dann leicht zusätzlich in digitale Informationen gewandelt werden (z.B. Block belegt).

Bei konventionellen Digitalsystemen werden (rein digitale) Rückmeldungen meist über einen s88-Bus abgefragt. Dazu sind die Kontakte an s88-Encoder angeschlossen, von dort erfolgt dann eine serielle Datenübertragung zu einer konventionellen Digital-Zantrale.


Zusatzinformation ALAN:

ALAN nutzt bei reinen Digitalanlagen digitale Rückmelder, die meist an BRIDGE-12L angeschlossen sind.
Bei gemischten oder rein analogen Anlagen sind Rückmeldungen bereits in den Bausteinen BRICK durch die dort eingebauten »Stromsensoren« integriert und müssen nicht zusätzlich eingebaut (Kontakte) und damit auch nicht verkabelt werden. Die Stromsensoren gewinnen aus der analogen Information (Höhe des Stromverbrauchs) dann auch die digitale Information »Block belegt«.

Ähnliche Einträge

Posted in , , , , , and tagged , , , , .