Sicherheitsfahrschaltung

Die Sicherheitsfahrschaltung (Sifa) ist eine Schaltung bzw. technikbasierte Einrichtung, mit der die Wachsamkeit des Triebfahrzeugführers auf Eisenbahnfahrzeugen in regelmäßigen Abständen (wegbezogen oder zeitbezogen) kontrolliert wird.

Erst die Sifa ermöglicht die Ein-Mann-Besetzung von Triebfahrzeugen, wie sie bei elektrischen Triebfahrzeugen und bei Triebfahrzeugen mit Verbrennungskraftmaschinen üblich ist.

Ähnliche Einträge

Posted in , and tagged , .