Sperrsignal

Das Sperrsignal signalisiert einen Haltbegriff für Züge und Rangierfahrten. Die Signalisierung der Aufhebung des Fahrverbots an einem Sperrsignal gilt dabei als Zustimmung zur Rangierfahrt. Der Haltbegriff eines Rangiersignals gilt auch für Züge. Daher müssen Sperrsignale auch dann das Fahrverbot aufheben, wenn eine an einem zurückliegenden Hauptsignal beginnende Zugfahrt an einem Sperrsignal vorbeiführt.

Sperrsignale werden für folgende Fälle verwendet:

  • als Flankenschutzeinrichtung mit Schutzwirkung gegen Zugfahrten und Rangierfahrten,
  • zum Abschluss der zugehörigen Gleise eines Gruppensignals,
  • zur Begrenzung des einfahrweges eines Zuges (sofern kein fahrtbildloses Hauptsignal vorgeschrieben ist),
  • zur Unterteilung eines Bahnsteiggleises in mehrere Gleisabschnitte, in die nacheinander mit Zügen eingefahren werden kann (sofern kein Hauptsignal vorhanden ist),
  • an Stellen, an denen regelmäßig die Zustimmung zu einer Rangierfahrt signalisiert wird (Abstellgleise) sofern keine Rangierhaltsignale verwendet werden.

Ähnliche Einträge

Posted in , and tagged , .