Systemwechselstelle

Die Systemwechselstelle ist die zwischen zwei Bahnstromsystemen auf der freien Strecke angeordnete Grenze, die von Zügen ohne Halt durchfahren wird und deren Triebfahrzeug dabei von einem zum anderen Stromsystem umschaltet. Der Vorteil der Systemwechselstellen ist, auf betriebliche oder verkehrliche Halte (Systemwechselbahnhof) beim Überschreiten von Systemgrenzen völlig verzichten zu können.

Ähnliche Einträge

Posted in , and tagged .