Untergrundbahn

Die Untergrundbahn (auch Metro / Kurzform von Metropolitian, aus dem frz. wortwörtlich „zur Hauptstadt gehörend“), ist ein Nahverkehrssystem in Großstädten, dessen Strecken im Innenstadtbereich meist unterirdisch geführt werden, in Außenbezirken auch zu ebener Erde bzw. in Hochlage verlaufen können.

Untergrundbahnen stehen in der Regel unter kommunaler Regie und werden vorwiegend mit Gleichstrom betrieben. Im Vergleich zur Stadtbahn haben sie Fahrzeuge mit größerem Fassungsvermögen, im allgemeinen größere Haltestellenabstände und niveaufreie Kreuzungen. Generell wird auf Signal gefahren. Untergrundbahnen fahren
nach starrem Taktfahrplan mit sehr kurzer Zugfolge, die Fahrgäste können schnell ein- und aussteigen, da Fußbodenhöhe im Fahrzeug und Bahnsteigoberfläche gleich hoch
sind. Die Reisegeschwindigkeiten sind hoch.

Die erste U-Bahn wurde 1863 in London in Betrieb genommen.

Ähnliche Einträge

Posted in and tagged .