Zugfolgeabschnitt

Der Zugfolgeabschnitt ist beim Vorbild ein Gleisabschnitt, in den ein Zug nur mit der Zustimmung des Fahrdienstleiters einfahren darf, sofern

  • er frei von Loks und Wagen (Zügen) ist (Ausnahmen: Permissives Fahren, Mehrfachbelegung von Bahnsteiggleisen, Betriebsstörungen),
  • er nicht durch die Fahrwege anderer Züge beansprucht wird,
  • die Weichen in richtiger Lage und verschlossen sind,
  • ein vorausfahrender Zug durch ein Halt zeigendes Signal gesichert ist.

Im Bahnhof wird dies durch eine Fahrstaße sichergestellt, auf der freien Strecke durch einen Streckenblock.

Ein Zugfolgeabschnitt wird immer durch zwei Signale begrenzt. Das Signal am Ende des Zugfolgeabschnitts kann auch ein Sperrsignal oder ein Schutzsignal an einem Prellbock sein.

Bei der Modellbahn spricht man vom Blockabschnitt oder kurz Block.

Ähnliche Einträge

Posted in , and tagged , .