ECOline

Über die ECOline

Die Produkte der ECOline stellen eine kostengünstige Alternative zur Verwendung der vollständig steckbaren Produkte der Standard-Linie dar. Basierend auf den speziellen Bausteinen BRICK-E und BRICK-F erfolgt der Anschluss von Endgeräten (Weichen, Signale, Kontakte, Leuchten etc.) direkt an den Verbindern (CON), also ohne die Verwendung von BOX und BRIDGE.

Daraus ergibt sich ein erheblicher Kostenvorteil, der allerdings primär darauf beruht, dass die Anschlüsse damit nicht mehr vollständig steckbar und auch nicht Plug&Play-fähig sind, sondern, ähnlich wie bei Verwendung von herkömmlichen Digital-Decodern, direkt am Verbinder erfolgt. Gegenüber herkömmlichen Digital-Decodern bietet aber auch die ECOline den großen Vorteil, dass alle Einstellungen bequem per Schieberegler an der Benutzer-Oberfläche vorgenommen werden können - also ganz ohne umständliche »CV-Programmierung«. Der Anschluss kann über die Federklemmen wie bei den Adaptern (BRIDGEs) werkzeuglos erfolgen, es ist also noch nicht einmal ein Schraubendreher erforderlich.

  • Standard: BRICKBOX BRIDGE Endgerät (z.B. Weiche)
  • ECOline:   BRICKCON → Endgerät (z.B. Weiche)

Die Verbinder vereinen also BOX und BRIDGE in einem Produkt und sparen so einige Komponenten ein, was zu spürbaren Kostenvorteilen bei nur einmaligem Zusatzaufwand mit einem gewissen Verlust an Komfort führt.

Da beim Anschluss an die Verbinder der ECOline kein Steckvorgang erkannt werden kann, erfolgt auch keine entsprechende Meldung »Neues Gerät erkannt«. Stattdessen werden die Endgeräte (z.B. Weichen) einmalig manuell einem BRICK bzw. einem Klemmenblock des Verbinders zugeordnet.

Ansonsten sind die Produkte sowohl funktional als auch was die Belegung der Anschlussklemmen angeht, praktisch vollständig kompatibel zu den entprechenden Produkten der Standard-Linie (insbesondere zu den Adaptern BRIDGE).

Bitte beachten Sie, dass an die BRICKs der ECOline nur die CONs angeschlossen werden können - und umgekehrt diese Verbinder auch nur an den entsprechenden BRICKs anschließbar sind. Die Verbinder selbst stellen dann aber Klemmen für die Endgeräte bereit, die anschlusskompatibel zu den entsprechenden BRIDGEs (siehe unten) sind.

Die ECOline wird ab Software-Version 1.1 unterstützt.

Produktgruppen der ECOline

BRICKs (Bausteine) der ECOline

Es gibt, aus Kostengründen, 2 verschiedene Varianten an BRICKs:

  • BRICK-E (nur Ausgänge),
  • BRICK-F (Ausgänge und Eingänge).

Beide Varianten basieren zunächst auf der Leistung des BRICK-L der Standard-Linie. BRICK-E enthält aber einige Komponenten des BRICK-F nicht. BRICK-F hingegen ist, abgesehen von der Plug&Play-Fähigkeit, funktional (sowohl hinsichtlich der Ansteuer-Elektronik als auch hinsichtlich der Software-Funktionalität) identisch mit BRICK-L.

Bitte beachten Sie, dass derzeit nur potentialfreie Kontakte (ohne Fremdspannung) an die Produkte der ECOline angeschlossen werden können. Zum Anschluss von Kontaktgleisen (z.B. mit zeitweiser Verbindung zur Gleismasse) ist weiterhin die Verwendung von BRICK-L und BRIDGE-12L erforderlich. Auch wird der Bahnstrom-Anschluss über die ECOline nicht unterstützt. Hierfür sind weiterhin BRICK-M/-H und BRIDGE-02M/-02H zu verwenden.

CONs (Verbinder) der ECOline

Die Verbinder (CON) stellen, je nach Ausführung, eine unterschiedliche Anzahl an »Anschlussblöcken« mit jeweils 2, 3 oder 4 Anschlussklemmen für Drähte bzw. Kabeladern bereit. Der Anschluss erfolgt werkzeuglos über Federklemmen. Der maximale Leiterquerschnitt pro Klemme beträgt ca. 0,5 mm².

Die Anschlüsse sind dabei vollständig kompatibel zu denen der entsprechenden Adapter (BRIDGEs) der Standard-Linie. Die bereitgestellten Klemmenblöcke besitzen dabei folgende Entsprechungen:

  • CON-04L: entspricht   4x BRIDGE-04L, also 4x 4 Anschlussklemmen mit jeweils gleicher Belegung,
  • CON-06L: entspricht   6x BRIDGE-03L, also 6x 3 Anschlussklemmen mit jeweils gleicher Belegung,
  • CON-10L: entspricht 10x BRIDGE-02L, also 10x 2 Anschlussklemmen mit jeweils gleicher Belegung.

Bitte beachten Sie, dass an 1 CON jeweils nur entweder Magnetartikel oder Leuchten oder Kontakte betrieben werden können, also nicht eine Mischung aus diesen Gruppen.

Jeder Verbinder CON kann an jeden BRICK der ECOline angeschlossen werden. Welche Funktionalität bereitgestellt wird, bestimmt sich alleine aus dem verwendeten BRICK.

Als Zuleitung vom BRICK aus der ECOline wird ein Flachbandkabel (~5mm breit) verwendet. Einfach handhabbare, selbstklebende Halteklammern sind als Zubehör erhältlich.

Anschlussbeispiele
CON-04L

CON-04L (schematische Darstellung)

Anschlussbeispiel CON-04L
Anschlussbeispiel CON-04L
Anschlussbeispiel CON-04L

Der Anschluss von potentialfreien Kontakten erfordert BRICK-F!

Der Anschluss von Leuchtdioden ohne Vorwiderstand erfordert BRICK-F!

CON-06L

CON-06L (schematische Darstellung)

Anschlussbeispiel CON-06L
Anschlussbeispiel CON-06L
Anschlussbeispiel CON-06L
Anschlussbeispiel CON-06L

Der Anschluss von potentialfreien Kontakten erfordert BRICK-F!

Der Anschluss von Leuchtdioden ohne Vorwiderstand erfordert BRICK-F!

CON-10L

CON-10L (schematische Darstellung)

Anschlussbeispiel CON-10L
Anschlussbeispiel CON-10L
Anschlussbeispiel CON-10L
Anschlussbeispiel CON-10L

Der Anschluss von potentialfreien Kontakten erfordert BRICK-F!

Der Anschluss von Leuchtdioden ohne Vorwiderstand erfordert BRICK-F!