Produkt 10201 START-201

START-201

ALAN Start-201 Startpackung Digital Draufsicht Artikel-Nummer 10201

Kurzinformation

Artikel-Nummer10201
BezeichnungSTART-201
KurzbeschreibungStartset mit PSU-060, BRAIN-L, BASE-004, BRICK-L, BRICK-H, BRIDGE-02H, BRIDGE-12L. Geeignet für 1 digitalen Bahnstromkreis und bis zu 12 Rückmelde-Kontakte. 2 freie Steckplätze auf BASE-004.
SpurweitenSpurweite ZSpurweite NSpurweite TTSpurweite H0 (Gleichstrom)Spurweite 0Spurweite 1Spurweite G
Analog-Betriebsarten-
Digital-BetriebsartDCCMM
Altershinweisab 15 Jahre
Lieferumfang 1 PSU-060, Netzkabel, 1 BRAIN-L, 1 BASE-004, 1 BRICK-L, 1 BRICK-H, 1 BRIDGE-02H, 1 BRIDGE-12L, Anleitungsheft
Packungsinhalt [Stück]1
UVP inkl. MwSt. [€]789
Made inGermany
Länge der Zuleitung ca. [m]-
Abmessungen (LxBxH) [mm]-
Versand-Gewicht [g]2100
ZusatzinformationNicht geeignet für Analogbetrieb. Ermöglicht Digitalbetrieb für alle Spurweiten. Zur Steuerung von digitalem Zubehör empfehlen wir die Erweiterung mit 1x BRICK-M + 1x BRIDGE-02M.
Die Steuerung von analogem Zubehör ist mit BRICK-L, z.B. BOX-06L und einer entsprechenden Anzahl Adapter (BRIDGEs) ebenfalls möglich.

Beschreibung

Mit diesem Startpaket speziell für reine Digital-Anlagen können Sie erste Schritte in die Welt von ALAN unternehmen. Es enthält die vollständige Software, jedoch gegenüber den Standardprodukten BRAIN bzw. BASE leicht modifizierte Varianten.

Mit diesem erweiterbaren Startpaket können Sie sich nicht nur von der Leistungsfähigkeit einen ersten Eindruck verschaffen, sondern Sie können bereits den kompletten Gleisplan erstellen. Später können Sie dann den ALAN Baukasten mit geringem Aufwand zum vollwertigen System ausbauen, das Ihre komplette Modellbahn unterstützt. Die mitgelieferte Grundplatte bietet noch 2 freie Steckplätze für zusätzliche BRICKs je nach Ihrem Bedarf. Besonders empfehlenswert ist die Ergänzung mit 1x BRICK-M und 1x BRIDGE-02M zur Steuerung des kompletten digitalen Zubehörs. Damit können problemlos auch mittlere Anlagen betrieben werden. Dieses Startpaket eignet sich für alle Spurweiten von Z bis G.

Mittels der beigelegten BRIDGE-12L, die in den ebenfalls enthaltenen BRICK-L eingesteckt wird, lassen sich bis zu 13 Blöcke für rein digitalen Betrieb ausstatten. Durch Zukauf von 1x BRICK-M und 1x BRIDGE-02M lässt sich eine komplette Digital-Anlage drahtlos und inklusive Zugverfolgung für bis zu 6 fahrende Züge realisieren.

Unterschiede zu den Vollversionen: Das Steuerungs-System BRAIN enthält weniger Hardware-Schnittstellen, die derzeit aber softwareseitig ohnehin nicht unterstützt sind. Die mitgelieferte Grundplatte BASE-004 bietet nur 4 Steckplätze und kann immer nur als letzte Grundplatte einer Kette verwendet werden (keine Erweiterungsbuchse rechts). Ferner ist an BASE-004 kein PSU-Anschluss vorhanden, jedoch am BRAIN-L.

Die übrigen Komponenten entsprechen den Standard-Produkten. Die Details können dort nachgelesen werden.

Technik

Die erste Inbetriebnahme kann bei einer „Teppichbahn“ ganz ohne Werkzeug erfolgen. Wenige Schritte zum Erfolg:

  1. Klemmen Sie das Gleis an BRIDGE-02H an, die Rückmelde-Kontakte (bis zu 12) an BRIDGE-12L.
  2. Stecken Sie die Steuerung (BRAIN-L) und die Grundplatte (BASE-04) zusammen.
  3. Stecken Sie die Bausteine BRICK-L und BRICK-H in jeweils einen der freien Steckplätze auf der Grundplatte (BASE-04)
  4. Stecken Sie den Systemstecker des System-Netzteils PSU-060 in die Steuerung BRAIN-L (nicht BASE-04) ein.
  5. Stecken Sie das Netzkabel in das System-Netzteil (PSU-060) und dann den Netzstecker in eine Steckdose.
  6. Nach wenigen Sekunden können Sie per WLAN Ihren PC, ein Tablet oder ein Notebook mit dem Drahtlos-Netzwerk von ALAN verbinden.
  7. Starten Sie Ihren Webbrowser und rufen Sie ALAN auf.
  8. Starten Sie nun den Gleisplan-Editor und bauen Sie Ihren Gleisplan mit den Elementen nach.
  9. Stecken Sie nun nacheinander die Adapter BRIDGE-12L (blau) und erst dann BRIDGE-02H (rot) in den jeweiligen Baustein (BRICK-L bzw. BRICK-H) ein. Auf Ihrem Bediengerät (Webbrowser) erscheinen einige Fragen und Sie tippen abschließend auf die Symbole im Gleisplan (die Kontakte, dann den Bahnstrom-Anschluss).
  10. Definieren Sie eine Lokomotive im Abschnitt Züge und setzen Sie dann eine Lok auf das Gleis. Wählen Sie die Lok auf dem Bildschirm aus und fahren Sie los!

Weitere Details sind in der Systembeschreibung erhalten, die Sie von dieser Website kostenlos herunterladen können.

Software

Die Software-Beschreibung entnehmen Sie bitte der System-Beschreibung zu ALAN.

Anschluss

Anschlussbilder finden Sie bei den Einzelkomponenten wie